PEEL & STICK

VERLEGETECHNIK
PEEL & STICK

Einfacher geht es nicht. Wir schneiden die Matte nach der von Ihnen erstellten Schablone individuell zu. Anschließend muss nur noch die Trägerfolie auf der Rückseite abgezogen und die HLF-Marine-Matte auf die vorbereitete Fläche aufgebracht werden.
FERTIG!
Sie können Ihren neuen Decksbelag sofort betreten, weshalb sich die Verlegetechnik Peel & Stick besonders gut für schwer zugängliche Flächen und enge Stellen eignet. Sie ist ebenfalls auch für die Verklebung der Badeplattform auf Ihrem Schiff bestens geeignet. Ab einer gewissen Größe bzw. für längere Bahnen empfehlen wir die Verlegetechnik mit unserem HLF-Systemkleber. Gerne beraten wir Sie, um die optimale Methode der Verklebung für Ihr Projekt zu bestimmen.

JETZT UNSER MUSTER ANFORDEN!

Muster anfordern

VERLEGETECHNIK

IN 6 SCHRITTEN ZUM NEUEN DECK

Die Verlegetechnik „Systemkleber“ kurz erklärt

1. ERSTELLUNG DER SCHABLONE

  • Ausmessen, Abzeichnen und zuschneiden der Schablone.
  • Die Schablone dient als Vorlage für die Produktion der fertigen HLF-Marine- Matte
  • Hier können Sie eine detaillierte Anleitung anfordern

2. VORBEREITUNG DES DECKS

  • Entfernen Sie den alten Decksbelag und schleifen Sie ggf. den Untergrund an
  • Sollten Sie Fragen zur Untergrundvorbe- reitung haben, kontaktieren Sie uns bitte
  • Zum Schluss entstauben Sie die gesamte Fläche und entfetten diese mit Isopropanol-Alkohol
  • Anschließend tragen Sie den mitgeliefer- ten Primer (Haftungsvermittler) auf
  • Optional: Überprüfen Sie mit einer UV- Lampe, ob die gesamte Fläche mit dem Haftungsvermittler benetzt, ist

3. AUSLEGEN DER MATTE

  • Legen Sie die Matte aus und bringen Sie diese exakt in Position
  • Setzen Sie ein einige Passungsmarken, um vor der Verklebung die Ausrichtung und Passung festzulegen
  • Nach der Verklebung kann die Matte nicht mehr nachträglich ausgerichtet werden. Bitte achten Sie vor der finalen Verklebung auf eine optimale Passung der Teile

4. DECK VERKLEBEN

  • Trägerfolie entfernen und die Matten nach und nach auf den vorbereiteten Flächen verlegen

5. MATTENSTÖSSE VERFUGEN

  • Die Stöße werden mit einer Spezial-masse, die auf HLF-Marine abgestimmt ist, verfugt. Die Fugen werden vorab mit dem mitgelieferten Haftungsvermittler benetzt, damit eine langfristige Haftung der Fuge gewährleistet ist

6. WEITERE SCHRITTE: KEINE

  • Die Fläche ist sofort begehbar
  • Setzen Sie HLF-Marine nach der Verlegung für ca. 12 Stunden keiner Sonnenbestrahlung aus, um optimale und langfristige Ergebnisse zu erzielen

Sie wollen gleich loslegen? Wir empfehlen als Vorbereitung unsere Anleitung zum Erstellen der Schablone. Wir beliefern Sie auch gerne mit dem benötigten Material.

Kontakt

BEDIENUNGSANLEITUNGEN

Unseren Kunden stellen wir für alle Arbeitsschritte Bedienungsanleitungen zur Verfügung.

  • Schablonierungsanleitung
  • Verlegevideo Systemkleber
  • Verlegevideo Peel & Stick

VERLEGETEECHNIK

UNSER PEEL&STICK

Das HLF-Marine „Peel&Stick-Tape“ haben wir gemeinsam mit einem der führenden deutschen Kleberhersteller entwickelt. Es wurde langfristig getestet und auf die Eigenschaften auf unser Material sowie die vorherrschenden Decksoberflächen abgestimmt und hat sich bereits seit vielen Jahren bei einer Vielzahl von Schiffen im Einsatz bewährt. Die Methode „Peel&Stick“ ergänzt unsere Verklebetechnik HLF-Systemkleber, die sich besonders für größere Flächen eignet. Die beiden Verlegetechniken lassen sich je nach Projekt und Erfordernis frei kombinieren. Wir beraten Sie gerne dabei, um die optimale Auswahl für Ihr Schiff zu treffen.

DER WEG ZUM NEUEN DECKSBELAG

1. Füllen Sie unsere Checkliste vollständig aus und senden Sie diese an uns zurück (z.B. WhatsApp / E-Mail).

2. Anschließend erhalten Sie ein Angebot. Falls noch etwas unklar sein sollte, fragen wir bei Ihnen nach. Damit wir die beste Lösung für Sie finden und einen auf Ihr Projekt abgestimmten und verlässlichen Kostenvoranschlag erstellen können.

3. Danach sind Sie am Zug. Es gilt eine Schablone der zu belegenden Flächen zu erstellen. Diese dient als Vorlage für die spätere Produktion für Ihren neuen Decksbelag aus HLF-Marine. Im nächsten Schritt digitalisieren wir Ihre angelieferte Schablone.

4. Daraus erstellen wir ein digitales Layout der Flächen zur Ansicht und legen es Ihnen zur Freigabe vor.

5. Gerne unterstützen wir Sie mit Rat und Tat. Neben einer Anleitung stellen wir Ihnen auch gerne, gegen Gebühr, das Material für die Erstellung der Schablone zur Verfügung.

Nachdem Sie uns die Schablone zugesendet haben, erhalten Sie in ca. 6 Wochen die fertigen HLF-Marine-Teile für Ihr Schiff zugesandt..

JETZT CHECKLISTE DOWNLOADEN!

PDF downloaden

ZUFRIEDENE KUNDENSTIMMEN

Die Verlegung des Belages war wirklich unkompliziert.

Ich habe 2,5 Tage gebraucht inklusive Fugen.

Abgesehen von der Optik, auf die ich nun ständig angesprochen werde, weil es einfach nur gut aussieht,bin ich auch mit der Haptik völlig zufrieden.

Im Test auch bei rauer See mit überfluteten Laufdeck stehe ich absolut sicher und auch unser Bordhund hat Grip unter den Pfoten😀.

Beste Grüße von der Ostsee

S. Schmidt – Dehler 34

Top Zusammenarbeit

In Sachen Decksbelägen in bester Qualität arbeite ich ausschließlich mit der Bootswerft Rettich zusammen.

Mit dem höchsten Vertrauen und top Zusammenarbeit vertrete Ich in der Schweiz die HLF Beläge schon seit Beginn.

B. Kunz

Wir würden uns jederzeit wieder für HLF entscheiden.

Es stand fest, dass wir kein neues Teakdeck neu verlegen lassen wollten. Egal ob es von Plantagen mit kontrolliertem Anbau oder illegal aus tropischen Regenwäldern stammt. Mit HLF haben wir eine Alternative gefunden, die uns rundum überzeugt hat. Der Decksbelag wurde 2018 verlegt. Wir bereuen es nicht. Es hält was es verspricht.

F. Hummel – Dehler 33 Cruising, Segelschiff

Dank „Peel and Stick“ ruckzuck fertig.

Ohne gute Vorbereitung geht es nicht. Wir haben an einem Vormittag die Flächen vorbereitet bzw. abgeschliffen. Das etwas mühsam.
Das Aufbringen des HLF-Marine-Decksbelags ging dank des „Peel and Stick“-Verfahrens erstaunlich einfach und schnell. Wir haben zu zweit gearbeitet, wie geraten, und waren ruckzuck fertig.
Es sieht fantastisch aus. Alles passt perfekt.
Der Belag wertet unser Boot vollkommen auf. Auch die Haptik ist super und bei den hohen Temperaturen letztes Wochenende war das Begehen sehr erträglich.
Wir sind sehr zufrieden, nicht nur mit dem Produkt sondern auch mit Ihrem Service und die Ereichbarkeit, telefonisch oder per Mail.
Gerne werden wir Sie weiterempfehlen.

Herrn und Frau Hruby - Viper 243, Motorboot

Sehr erfreuliches Endprodukt!

Kompetente Beratung, zuverlässige Kommunikation und hoch professionelle Ausführung und Verlegung des Deckbelags. Sehr erfreuliches Endprodukt!

F. Roth - Boarnstream Boarncruiser 601, Motorboot

Man merkt der Chef und seine Mitarbeiter brennen für ihr Produkt.

Nach langer Suche nach einem Deckbelag für unser Motorboot, bin ich im Netz auf den HLF- Marine Belag gestoßen. Die Beschreibung und der Optik haben mich begeistert. Ein Besuch bei der Fa. Rettich hat mich dann völlig überzeugt. Herr Rettich hat mir gezeigt wie dieser Belag gefertigt wird. Sehr hohe Präzision beim Umgang mit den Schablonen und der Layouts, bei der Fertigung auf der CNC-Fräsmaschine und im Anschluss die perfekte Handarbeit. Man merkt der Chef und seine Mitarbeiter brennen für ihr Produkt. Selbst die Verlegung ist makellos durchgeführt worden!
Den Belag haben wir seit Anfang des Jahres auf unserem Boot und sind begeistert, unempfindlich und absolut pflegeleicht! Zum Schluss möchte ich noch sagen, sehr kompetente Beratung und sehr freundlichen Kontakte.

R. Kretz - Galia 630 Sundeck 1, Motorboot

Wir sind sehr zufrieden

Wir können uns gar nicht sattsehen und die geniessen die Zeit auf unserem Boot.

R. Schärer - Trojan, Motorboot

Inzwischen ist das HLF - Deck schon wieder ein Jahr alt und wir finden es immer noch super, dass wir uns dafür entschieden haben !

Ich suchte für meinen Stahlverdänger ein neues Deck da mein Teakdeck in die Jahre gekommen war ( 50 )
und leider keine Dichtheit mehr hatte ! Wir haben uns umgesehen und verglichen Material , Leistung , Preis sowie Ausführung !

In die ängere Wahl kam neben einem originalen Holzteak auch das HLF was an Langlebigkeit mit Holz gut mithalten kann !
Schlußendlich war es das Aussehen und Funktionalität des HLF – Belags sowie der Preis der uns überzeugte,
dieses Material auf unserm Schiff einzusetzen !

Inzwischen ist das HLF – Deck schon wieder ein Jahr alt und wir finden es immer noch super,
dass wir uns dafür entschieden haben ! Ich Kann es nur weiterempfehlen .
Noch am Rande möchte ich erwähnen dass die Verarbeitung bei der Firma Rettich auch noch
ein spezieller Grund war !

I. Mangold - Stahlverdränger, Motorboot

B. Bosch Motorboot Jeanneau Leader 805

Ich habe nun seit einem Jahr meinen neuem Deckbelag „HIGH LEVEL FLOOR“
und möchte mich nochmals recht Herzlich für die sehr gute Beratung und Ausführung bedanken.
Durch den Belag wurde mein Schiff sehr Aufgewertet und dies werde ich auch bei einem etwaigen späteren Verkauf
wieder spüren. Man sieht keine schmutzigen Fußspuren mehr an Deck und es gibt einem ein sehr gemütliches und warmes Gefühl.

Ich bin froh, dass ich damals nicht nur die Badeplattform machen ließ, sondern das gesamte Boot, wie Deck und Pflicht.

Macht weiter so

B. Bosch - Jeanneau Leader 805, Motorboot

FÜR INTERESSENTEN

Sie wünschen weitere Informationen? Nach Eingabe Ihrer Kontaktdaten setzen wir uns umgehend mit Ihnen in Verbindung und informieren Sie gerne umfassend über die vielen Vorteile von HLF Marine.

Kontaktformular

Damit wir nicht nur persönlich Kontaktaufnehmen können, sondern Sie auch unseren Newsletter bekommen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Bitte füllen Sie das Pflichtfeld aus.
Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder. Sie können das Abonnement des Newsletters jederzeit beenden. Unabhängig davon können Sie der Erstellung eines personenbezogenen Nutzungsprofiles jederzeit widersprechen und damit die Löschung Ihrer Nutzungsdaten veranlassen. Dazu stehen in jeder Ausgabe unseres Newsletters entsprechende Links zur Verfügung. Wir geben Ihre Daten ohne Ihr Einverständnis nicht an Dritte weiter.